Empathie für den Gründer

Auf die Frage, was macht einen guten Gründercoach aus, lautet meine Antwort: Neben fachlichen, kaufmännischen und wirtschaftswissenschaftlichen Know-how ist meiner Meinung nach das Hineinversetzten in den Gründer der wichtigste Faktor. Welche persönlichen Erfahrungen, Kompetenzen, welches Hintergrundwissen bringt der Gründer mit und was sind seine Motive und Bedürfnisse? Erst nach Klärung dieser Beweggründe des zukünftigen Unternehmers, kann der Gründercoach ihn beim Erreichen seiner Ziele unterstützen, damit ist Begegnung auf Augenhöhe und Empathie möglich. Dann beginnt wirksames Coaching!

Mehr hier: Interview mit Prof. Faltin

Mit besten Grüßen Ihr Jan-Pieter van Nes

 

Schreiben Sie ein Kommentar

Unternehmercoach-Berlin